Hundewiese

Wölfersheim bietet als eine von wenigen Gemeinden in der Region eine Hundewiese. Mehr als 900 Hunde sind bei der Gemeinde angemeldet. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Einrichtung einer Hundewiese bereits in der Anfangsphase bei der Ausarbeitung des Seekonzeptes vorgeschlagen wurde. Im Rahmen der Onlinebefragung fand die Idee großen Zuspruch.

Die Gemeinde hat daher relativ kurzfristig eine Hundewiese am Wölfersheimer See in der Nähe des Solarparks erstellt. Neben einem Zaun wurden eine Bank, Abfalleimer und eine Station mit Hundekotbeuteln installiert.

Doch auch wenn Hunde dort künftig ohne Leine laufen können, gelten Regeln, auf die auf der Hinweistafel am Eingang der Wiese hingewiesen wird. Oberstes Gebot ist die gegenseitige Rücksichtnahme. Auch wenn die Tiere frei laufen können, tragen die Hundehalter weiter die Verantwortung.

Die Mäharbeiten werden vom Bauhof der Gemeinde übernommen, doch für Hinterlassenschaften und gegrabene Löcher sind die Hundehalter selbst verantwortlich. Läufige Hündinnen und Tiere mit übertragbaren Krankheiten dürfen die Wiese nicht benutzen.

Vergleichbare Freilaufareale gibt es in der Umgebung wenige. Daher gab es auch wenige Beispiele an denen man sich orientieren konnte. Nach einer Einlaufphase wurde eine Onlinebefragung durchgeführt um auf die Bedürfnisse der vielen Nutzer reagieren zu können. War ursprünglich geplant, die Wiese komplett zu verlegen, soll nach einem Vorschlag aus der Umfrage die bestehende Wiese erhalten bleiben und eine zweite Hundewiese mit einer besseren Einzäunung und Schleuse entstehen. Somit ist es möglich, den Flächen die notwendige Zeit zur Erholung von der intensiven Nutzung zu bieten.