Französischer Flair in Wölfersheim

08.09.2014

Französischer Flair in Wölfersheim


Das vergangene Wochenende stand in der Gemeinde Wölfersheim ganz im Zeichen unseres französischen Nachbarlandes. Vor dem Rathaus wehte die europäische, die deutsche und die französische Fahne. Am Samstag zeigte man im Kinosommer einen Film im französischen Originalton, und auch der Markt der Regionen war mit französischen und deutschen Fahnen geschmückt. An vielen Ecken der Gemeinde und bei zahlreichen Gelegenheiten konnte man die französische Sprache hören und spüren, dass etwas Besonderes in Wölfersheim vor sich ging. Dies hatte auch seinen Grund: Eine 24-köpfige Delegation aus L’isle sur le Doubs in der Region France Comté war zu Besuch in Wölfersheim, um den in beiden Kommunen beschlossenen Partnerschaftsvertrag offiziell zu unterzeichnen.

Die Gäste waren komplett in Familien untergebracht und erlebten ein abwechslungsreiches, teilweise amüsantes, aber auch sehr festliches Wochenende in Hessen. Organisiert wurde das Festwochenende maßgeblich vom Wölfersheimer Partnerschaftsverein, unterstützt durch die Gemeinde. Los ging es am Freitagabend nach Ankunft in der Singbergschule. Die Landfrauen Wölfersheim-Södel hatten leckere Salate zubereitet. Der Förderverein der Wölfersheimer Schulen stand am Grill, dazu gab es deftiges Brot, gespendet von der Bäckerei Moos, und Wölfersheimer Bier aus der „Bauernstube“. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leiter des Gymnasialzweiges, Christian Kneipp, sowie Bürgermeister Rouven Kötter und die Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins, Anna Küchenmeister und Simone Bockwinkel, ergriff auch der Bürgermeister von L’isle sur le Doubs, Rémy Nappey, das Mikrofon und bedankte sich für den herzlichen Empfang. Der Samstag stand komplett im Zeichen des Marktes der Regionen. Die Stände wurden von der französischen Delegation bestückt mit Produkten aus deren Region. Reißenden Absatz fanden insbesondere die Käsespezialitäten, so dass der mitgebrachte Käse gegen 12.00 Uhr Ausverkauf meldete. Auch der besondere Sekt und Wein aus der Region fand reißenden Absatz und erfreute sich unter den Marktbesuchern großer Beliebtheit. Dazu gab es noch köstliche Schokolade, deftige Wurstspezialitäten und das für die Region typische Holzspielzeug. Mitgebracht hatte man außerdem T-Shirts, die speziell für die Partnerschaft gestaltet worden sind. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit, um durch den Kauf eines T-Shirts und das sofortige Überstreifen ihre Unterstützung der Partnerschaft auch nach außen hin zu zeigen.

Sehr feierlich wurde es gegen 13.00 Uhr, als die offizielle Vertragsunterzeichnung anstand. Wölfersheims Bürgermeister Rouven Kötter wandte sich nur sehr kurz an das deutsche Publikum, denn er hatte mit seinem französischen Amtskollegen Arbeitsteilung vereinbart. Kötter hielt eine Rede auf Französisch, adressiert an die Gäste aus L’isle sur le Doubs. Sein Amtskollege Rémy Nappey adressierte seine auf Deutsch gehaltene Rede an die Bürgerinnen und Bürger von Wölfersheim. Beide hoben die wichtige Bedeutung von Städtepartnerschaften hervor, insbesondere zwischen Deutschland und Frankreich, ist doch die Geschichte der beiden Nationen durch zahlreiche bewaffnete Auseinandersetzungen und die zwei Weltkriege gezeichnet. „Es kann niemals unmodern oder nicht zeitgemäß sein, wenn die Bürgerinnen und Bürger zweier Kommunen aus verschiedenen Ländern freiwillig und begeistert eine Partnerschaft eingehen wollen.“ brachte es Kötter auf den Punkt. (Der Wortlaut der beiden Reden wird in Kürze auf der Homepage der Gemeinde eingestellt werden.) Anschließend gab es noch Grußworte der Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins, bevor man zur Tat schritt. Der Höhepunkt der Zeremonie war ohne Frage der Auftritt des Blasorchesters des TV 06 Berstadt. Als die Musiker nach der erfolgten Unterzeichnung die französische Hymne Marsellaise und anschließend die deutsche Nationalhymne spielten, war dies für viele Marktbesucher ein sehr bewegender Moment mit Gänsehautgarantie.

Nach Abschluss des Marktes und der entsprechenden Aufräumarbeiten ging das Programm nach einer kurzen Pause weiter. Mit einem Bus durchquerte die Delegation, begleitet von zahlreichen Erläuterungen durch Bürgermeister Kötter, die gesamte Gemeinde. „Es war mir wichtig, unseren französischen Gästen auch einen Überblick über die Gemeinde zu geben und dabei alle Ortsteile zu besuchen. Wir haben in allen unseren Ortsteilen viel zu bieten und zu zeigen. Die dezentrale Unterbringung der Gäste sowie die Teilnahme der verschiedenen Vereine zeigt, dass diese Partnerschaft in allen Ortsteilen unterstützt wird und Anklang findet.“ so Bürgermeister Kötter. Der Abschluss der Tour war am Wölfersheimer See. Und dort ging es fließend zum Kinosommer über. Unter Bewirtung des FC Wohnbach amüsierte man sich köstlich bei lauwarmen Temperaturen über die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Dank der deutschen Untertitel konnten auch die heimischen Besucher des Kinos herzhaft über die Komödie lachen, die ein klares Zeichen gegen Rassismus und Fremdenhass setzt.

Sonntagmorgen stand zur freien Verfügung, und einige Gastgeber nutzten dies für Ausflüge in die Umgebung. Ein großer Teil nahm das Angebot des Wölfersheimer Bürgermeisters wahr, einen geführten Rundgang um den Wölfersheimer See mitzumachen und dort einiges Interessantes über unsere Bergbau- und Kraftwerksgeschichte zu erfahren. Nach dem Mittagessen in den Familien folgte der emotionale Abschluss in der Turn- und Sporthalle Wohnbach. Die Landfrauen aus Wohnbach hatten wunderschön eingedeckt und versorgten die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Diese bedankten sich umgehend mit einem französischen Liedbeitrag, bevor man sich nach einigen Dankesworten und einem Schnaps aus der slowakischen Partnerstadt Wölfersheims wieder verabschiedete.

Sowohl die französischen Gäste als auch die deutschen Gastgeber waren sich einig, dass dieses Wochenende etwas ganz besonderes darstellte, was lange in beiderseitiger Erinnerung bleiben wird. Am Nikolauswochenende in diesem Jahr wird die Gemeinde Wölfersheim zum Gegenbesuch aufbrechen, um auch in L’isle sur le Doubs den entsprechenden Partnerschaftsvertrag zu unterzeichnen. Nähere Informationen dazu werden rechtzeitig veröffentlicht.

 



 

 

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz