Wir schaffen das Amtsdeutsch ab!
Es kommt nicht selten vor, dass man einen Brief von einer Behörde erhält und nicht auf Anhieb versteht, was Inhalt und Botschaft des Briefes sein sollen. Manchmal kommt einem das Behördendeutsch wie eine eigene Sprache vor, die man nur nach längerem Unterricht oder entsprechender Ausbildung verstehen kann. Zahlreiche Rechtsgrundlagen, Paragraphen und schwierige Formulierungen sowie veraltete Worte und komplizierte Schachtelsätze stellen jeden Leser vor große Herausforderungen.

 

Bei Briefen der Gemeinde Wölfersheim soll dies nun anders werden: Wölfersheim schafft das Amtsdeutsch ab.

 

Über einen Zeitraum von zwei Monaten wurden sämtliche Briefe, die das Rathaus verlassen haben, gesammelt und auf schwer zu verstehende Passagen überprüft. Ein großer Teil der Vordrucke und Briefe, die täglich benötigt werden, überarbeitet und anhand konkreter Beispiele diskutiert, wo Formulierungen verständlicher gestaltet werden können.

 

Um das Amtsdeutsch jedoch wirklich in Wölfersheim abschaffen zu können, brauchen wir die Hilfe unserer Bürgerinnen und Bürger.

 

Alle Briefe der Gemeinde werden in den nächsten Wochen mit einem Aufkleber und einem Stempel versehen, der die Empfänger auffordert, sich an der Beseitigung des Amtsdeutschs zu beteiligen. Weiter unten können Sie schwierige Passagen direkt online melden. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung. 
Texte melden
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Vorname*:
Nachname*:
Telefon:
E-Mail-Adresse:
Mein Ansprechpartner:
Folgende Textpassage ist schwer verständlich*:



Senden
 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Göbel

+49 6036 9737 -16

sebastian.goebel@woelfersheim.de