Neujahrstreffen mit dem Energiemuseum

16.01.2020

Der Bergbau hat Wölfersheim geprägt. Noch heute sind viele Gebäude aus der Bergbau- und Kraftwerksära zu erkennen, und am deutlichsten sichtbar sind die zahlreichen Seen, die in der Umgebung entstanden sind. Im Wölfersheimer Energiemuseum wird von Ehrenamtlichen ein wichtiger Teil unseres lokalen Kulturgutes bewahrt. Bürgermeister Eike See traf sich vor einigen Tagen mit den Helfern, die ihre Freizeit opfern, um die Bergbaugeschichte auch für künftige Generationen zu bewahren. „Ich bin den ehemaligen Vereinsmitgliedern für ihr Engagement beim Aufbau und Erhalt des Museums während der Vereinsgeschichte sehr dankbar. Durch die Gemeinde alleine könnten wir das in diesem Umfang nicht leisten." sagt Bürgermeister Eike See.

 

Der Dank geht an die ehemaligen Mitglieder des Vereins zur Pflege der Bergbau- und Kraftwerkstradition, die den Betrieb und die stetige Weiterentwicklung des Museums auch nach der Vereinsauflösung aufrechterhalten. Nach der Auflösung des Vereins ging das Museum an die Gemeinde über, die  auf die Unterstützung der ehemaligen Vereinsmitglieder angewiesen ist. Ein ganz besonderen Dank geht an Helmut Rieß, der zusammen mit Yvonne Günther den großen Bildbestand dauerhaft sichert und für die Nachwelt aufbereitet. Rund 10.000 Bilder wurden digitalisiert. Diese werden zur Zeit von den beiden archiviert und katalogisiert. Die Bilder werden mit entsprechenden Texten und Suchbegriffen belegt. Dadurch sollen sie künftig leicht durchsucht werden können, und auch nachfolgende Generationen können nachvollziehen, was auf den Bildern im Detail zu sehen ist. Hierzu hat die Gemeinde eine passende Software, Computer und Festplatten angeschafft.
Aber auch die aktiven Zeitzeugen werden nicht jünger, und kurz bis mittelfristig werden die Ehrenamtlichen diesen Tätigkeiten nicht mehr nachkommen können. „Der Erhalt der Wölfersheimer Bergbaugeschichte ist mir sehr wichtig, deshalb sind wir auf der Suche nach weiteren Ehrenamtlichen, die sich für das Energiemuseum  engagieren möchten.“ berichtet See. Die Ehrenamtlichen treffen sich in der Regel Mittwochsvormittags und führen kleine Reparaturen durch oder erweitern die Ausstellung. Interessierte, auch ohne jegliche Vorkenntnisse und Verpflichtungen, die sich für den Erhalt des Energiemuseums einsetzen möchten, können sich gerne bei der Gemeindeverwaltung (Markus Michel 06036/973762) melden.
Das Museum ist jeden 1. und 3. Sonntag jeweils von  14.00 - 17.00 Uhr geöffnet und es werden auch kostenlose Führungen angeboten. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

 



 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz