Wie die französische Revolution in die Wetterau kam

11.11.2018

Bereits im Rahmen des 1200-jährigen Melbacher Jubiläums begeisterte Dr. Dr. Marc Scheibe als Kurator der Ausstellung "Kein Krieg ohne Suppenwürze". Nicht weniger spannend war die Eröffnung der Ausstellung "Expedition Custine" am vergangenen Montag im Bürgerbüro des Rathauses, anlässlich derer Scheibe die Besucher durch die umfangreiche Ausstellung führte.

 

Die Erste Beigeordnete Carmen Körschner begrüßte die anwesenden Vertreter aus Gemeindevorstand und Gemeindevertretung und dankte Scheibe in ihrer Ansprache für sein Engagement und die Chance, die Ausstellung in Wölfersheim zu zeigen. Sie ging jedoch auch auf die Bedeutung der Ausstellung ein, die einem vergegenwärtigt, dass unsere heutige Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist und hart erkämpft werden musste. Scheibe führte die Besucher durch die Ausstellung und ging auf die Geschichte von Custine ein. Zahlreiche Exponate von der Kanonenkugel bis hin zum historischen Ortsschild von Mainz sind in der Ausstellung zu bewurdern. Scheibe schaffte es wieder, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. In seinen Worten schwang die Begeisterung für die Geschichte dieser Zeit und ihre Errungenschaften mit. Als besonderes Exponat hatte Scheibe eine offizielle Kopie des Urmeters, die anlässlich des ersten Versuches der Einführung des metrischen Systems angefertigt wurde, und von dem nur noch wenige Stücke existieren. Die Zuhörer dankten ihm seine Ausführungen immer wieder mit Applaus. Eine weitere Führung durch die Ausstellung mit ausführlichem Vortrag findet am 3. Dezember um 20.00 Uhr im Bürgerbüro des Rathauses statt. Der Eintritt zum Vortrag und zur Ausstellung sind frei. Die Ausstellung ist noch bis zum 4. Januar während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros zu besichtigen.


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum
Datenschutz