Ein Erfolgsmodell in allen Bereichen

21.06.2018

Im Jahr 2012 ging der Wölfersheimer Solarpark ans Netz. Seither wird unweit des Wölfersheimer Sees elektrische Energie für rund 1.500 Haushalte produziert. Im Rahmen ihres Antrittsbesuches machte sich die Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch gemeinsam mit Bürgermeister Eike See und Mario Ewald von der ovag Energie AG einen Eindruck der großen Anlage.

 

Der Wölfersheimer Solarpark ist einer der größten seiner Art in Oberhessen. Auf einer Fläche von ca. 10 Hektar wird mit den rund 22.000 Solarmodulen genug Strom erzeugt, um damit rechnerisch etwa die Hälfte der Gemeinde mit Strom zu versorgen. Errichtet und betrieben wird er gemeinsam von der ovag Energie AG und der Gemeinde Wölfersheim. Neben der klimafreundlichen Energieerzeugung bringt diese Zusammenarbeit auch finanzielle Vorteile. Insgesamt hat die Gemeinde durch den Solarpark bisher rund 310.000 Euro eingenommen. Über die Gesamtlaufzeit von 20 Jahren rechnet man mit einem Gewinn von insgesamt 1,5 bis 2 Millionen Euro. "Einnahmen wie diese ermöglichen es uns zusätzlich in wichtige Dinge wie unsere Kinderbetreuung, Feuerwehren oder die öffentlichen Einrichtungen für Vereine und Bürger zu investieren." berichtet Bürgermeister Eike See, der die Entstehung des Solarparks als Mitarbeiter im Rathaus mit betreut hat. Nach Ablauf von etwa 15 Jahren werden die jährlichen Gewinne der gemeinsamen Gesellschaft voraussichtlich noch höher sein, da keine Kredite mehr getilgt werden müssen.  
Bei einem Rundgang erläuterte Mario Ewald weitere Einzelheiten zur Anlage. Unter anderem kam man auf die Reinigung der vielen Module zu sprechen. Hierzu hat die OVAG bereits an anderen Anlagen Versuche durchgeführt. Man kam zu dem Ergebnis, dass eine Reinigung nur in wenigen Fällen sinnvoll ist, denn die Kosten der Reinigung übersteigen den geringen Ertragsverlust. Als Privatperson lässt sich eine solche Reinigung häufig durch den eigenen Einsatz realisieren. Stephanie Becker-Bösch zeigte sich begeistert von der Anlage. "Die Dimensionen sind beeindruckend. Mit der ovag Energie AG und der Gemeinde Wölfersheim haben sich zwei starke Partner gefunden. Man ging seinerzeit mit gutem Beispiel voran. Davon profitieren Umwelt, Gemeindekasse und somit letztlich alle Bürgerinnen und Bürger." so Becker-Bösch.
Während des Besuches weideten am Eingangsbereich des Solarparks die Schafe von Familie Kammer aus Wohnbach. Diese sind in den Sommermonaten regelmäßig auf dem Gelände unterwegs und  fressen das Gras. Im Anschluss werden eventuell gewachsene Büsche noch beseitigt. Wie Ewald berichtet, ist die regelmäßige Pflege der Anlage wichtig, um eine Verschattung der Module zu verhindern. Regelmäßige Wartungs- und Reparaturarbeiten an der Anlage werden von der OVAG durchgeführt. Wie wichtig den Wölfersheimer Bürgern "ihr Solarpark" ist, lässt sich leicht feststellen, wenn das Infodisplay im Eingangsbereich ausfällt. Bei OVAG und Gemeinde dauert es dann oft nur wenige Stunden, bis erste Bürger melden "der Solarpark ist kaputt". berichtet Ewald schmunzelnd.

 


 

 

 

 

 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum