Eine Spende zum Abschied

29.05.2018

Seit dem 1. März arbeitet Rouven Kötter als Erster Beigeordneter im Regionalverband FrankfurtRheinMain für unsere Gemeinde und die gesamte Region. Es ist nun bereits einige Tage her, dass er auch offiziell als Bürgermeister der Gemeinde verabschiedet wurde. Einige Besucher der Verabschiedungsfeier im Melbacher Dorfgemeinschaftshaus überreichten ihm auch ein Geschenk, doch viele verzichteten darauf und kamen Kötters Bitte nach einer Spende nach. Vor wenigen Tagen übergab Kötter die von ihm aufgerundete Summe an drei Wölfersheimer Vereine.

 

Der Partnerschaftsverein, die Bürgerstiftung und die Jugendfeuerwehr dürfen sich über eine Spende von je 350 Euro freuen. „Es ist mir nicht leicht gefallen, aus der großen Menge an engagierten Vereinen eine Auswahl zu treffen. Ich habe mich bewusst für Organisationen entschieden, die für alle Ortsteile engagiert sind. Die Bedeutung der Jugendfeuerwehr muss man nicht extra erklären, denke ich. Wer die Jugendfeuerwehr unterstützt, investiert in die zukünftige Sicherheit unserer Gemeinde.“ so Kötter. Mit ihm als Bürgermeister ist die Gemeinde erstmals zwei Städtepartnerschaften eingegangen. „Der Partnerschaftsverein organisiert und betreut unsere Städtepartnerschaften mit Rabca in der Slowakei und L’Isle-sur-le-Doubs in Frankreich. Die gemeinsamen Erlebnisse im Rahmen dieser Partnerschaften waren für mich als Bürgermeister und überzeugten Europäer ganz besondere Momente, für die ich sehr dankbar bin. Ich wünsche mir, dass diese Partnerschaften auch in Zukunft lebendig bleiben und vielen Menschen Freude und gegenseitiges Verständnis bringen.“ zeigt sich Kötter begeistert, der auch die Arbeit der Wölfersheimer Bürgerstiftung als deren Vorsitzender maßgeblich mit geprägt hat. „Die Wölfersheimer Bürgerstiftung ist eine wunderbare Einrichtung, die wir 2009 nach langer und arbeitsreicher Vorbereitung ins Leben rufen konnten. Die von ihr geförderten Projekte kommen im Laufe der Zeit nahezu allen Vereinen zugute. Daher habe ich die Bürgerstiftung stellvertretend für all die anderen engagierten Vereine ausgesucht, die unsere Gemeinde so lebens- und liebenswert machen.“ schwärmt der Alt-Bürgermeister. Im Rahmen eines gemeinsamen Termins übergab er die Spenden an Gemeindejugendwart Christian Kammer und einige Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die erste Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Anna Küchenmeister und den neuen Vorsitzenden der Bürgerstiftung Eike See. „Wer mich näher kennt, der weiß genau, dass mir der Abschied aus dem Amt des Bürgermeisters nicht leicht gefallen ist. Es war eine sehr intensive, arbeitsreiche aber auch ganz besondere und schöne Zeit, die ich in diesem Amt erleben durfte. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich nochmals bei allen bedanken, die meinen Weg ermöglicht und mich unterstützt haben. Bei allen, die sich für unsere Gemeinde engagieren, egal ob im Verein, der Politik oder als Mitarbeiter der Gemeinde. Der Erfolg unserer Gemeinde, der von außen mit Respekt und Anerkennung betrachtet wird, ist kein Ergebnis der Arbeit eines einzelnen, sondern ein Gemeinschaftserfolg, an dem alle mitwirken, die sich für Wölfersheim engagieren.“ blickt Kötter wehmütig zurück. Er nutzte die Gelegenheit auch, um sich nochmal für die gelungene Verabschiedung in Melbach zu bedanken: „Ich möchte mich nochmals bei allen bedanken, die mir einen so wunderschönen Abschied im DGH Melbach bereitet haben. Unter all den Reden und Programmpunkten möchte ich niemanden hervorheben. Dennoch muss ich erwähnen, dass es mir eine Ehre war, vom großartigen Blasorchester des TV 06 Berstadt verabschiedet zu werden. Diese Truppe ist phänomenal und ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass mir meine Liedwünsche „Glück auf“, „Ode an die Freude“ und „My way“ erfüllt wurden. Dass der Wölfersheim-Song „Manchmal, wenn ich fort bin“ ein fester Bestandteil meiner Playlist geworden ist, muss ich nicht nochmal gesondert betonen. Danke dafür an unseren Kulturbeauftragten Sebastian Göbel und seine musikalischen Mitstreiter.“

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum