Gemeinde lädt zum Neugeborenenempfang

31.08.2017

So viele Kinderwagen auf einem Fleck sieht man selten. Rund um die Marktscheune herrschte vor wenigen Tagen dichtes Gedränge. Etwa 85 Kinder werden jedes Jahr in Wölfersheim geboren. Sie alle werden früher oder später einen der Kindergärten der Gemeinde besuchen. Um die jungen Neubürger willkommen zu heißen und Eltern einen Überblick über die Betreuungsmöglichkeiten zu ermöglichen, lädt die Gemeinde die jungen Familien seit vergangenem Jahr zum Baby- und Kleinkinderempfang in die Marktscheune ein.

 

Bürgermeister Rouven Kötter und die im Rathaus für die Kindertagesstätten zuständige Fachbereichsleiterin Nicole Lehmann begrüßten die Eltern am Eingang der liebevoll dekorierten Scheune. Jede Familie erhielt ein kleines  Willkommenspaket. Darin enthalten war neben einem kleinen Präsent in Form eines Wölfersheim-Lätzchens und einer Quietscheente mit Logo auch die Broschüre „Kinderbetreuung in Wölfersheim“. Die Broschüre wurde extra für diesen Anlass neu aufgelegt. Dadurch enthält sie nicht nur nützliche Informationen zum Anmeldeprozess, dem umfangreichen Betreuungsmodell, zur personellen Ausstattung und den sieben Einrichtungen, sondern auch zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Kinderbetreuung. Die Gemeinde verfügt über Kindergärten in allen Ortsteilen, in denen überall eine Ganztagsbetreuung mit Mittagessen geboten wird. „Ein Grund sich auszuruhen ist dies jedoch nicht,“ so Kötter. In seinem kurzen Grußwort ging er auch auf die aktuellen Entwicklungen in der Gemeinde ein.
Zum Jahresbeginn soll der Neubau des Kindergartens Villa Kunterbunt fertig gestellt sein, in dem weitere Plätze für Kleinkinder entstehen. Der ehemalige Kindergarten Wasserburg wird reaktiviert und als Kinderkrippe den Namen Storchennest tragen. Die Planungen für den Umbau der ehemaligen Apotheke neben dem Rathaus sind schon weit fortgeschritten. Aus den bisher sieben Betreuungseinrichtungen werden somit bald neun werden.  „An diesen Investitionen erkennt man, dass Kinderbetreuung in Wölfersheim ein wichtiges Thema ist. Junge Familien bilden das Fundament für die Zukunft unserer Gemeinde. Im Interesse aller Bürger müssen wir ihren Bedürfnissen gerecht werden und die Angebote kontinuierlich optimieren und dem Bedarf anpassen. Die Bedeutung spiegelt sich auch in diesem kleinen Empfang wider.“ so Kötter.
In der Marktscheune warteten zahlreiche Informationen auf die Eltern. Alle Einrichtungsleitungen der Kindergärten waren gekommen, um für Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Möglichkeit, sich über die Einrichtungen zu informieren und persönlich Kontakt mit den Erzieherinnen aufzunehmen, wurde rege genutzt. An einem Notebook erläuterte Fachbereichsleiterin Lehmann  die Gebührenberechnung und den Aufnahmeantrag der Gemeinde, die den Eltern auf der Webseite zur Verfügung stehen. So konnten die Eltern nachvollziehen, wie sich die Gebühren zusammensetzen und welchen Zuschuss die Gemeinde abhängig vom Einkommen zahlt. Eltern, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, finden die wichtigsten Informationen auch online unter www.woelfersheim.de.
Auch den mitgebrachten Geschwistern wurde nicht langweilig. In einer ruhigeren Ecke der Scheune warteten die Knirpse darauf von Erzieherin Heike Weisensee geschminkt zu werden. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat des Kindergartens Villa Kunterbunt mit frisch gebackenen Waffeln, Kaffee und Kaltgetränken.
Einen besonderen Dank richtete Kötter an Herrn Pfeiffer vom Edeka Markt in Berstadt und an die Drogeriekette dm. Der Edeka Markt hatte für die mehr als 100 eingeladenen Familien je eine Packung Windeln gesponsert. dm hatte für alle Familien eine kleine Tasche gepackt, in der Babynahrung und verschiedene andere kleine Produkte enthalten waren.

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum