Junger Kultursommer mit Schwerpunkt Wetterau

29.05.2017


Der junge Kultursommer Mittelhessen findet in diesem Jahr zum elften Mal statt. Mehr als 50 Veranstaltungen in der Region laden Kinder und Jugendliche ein. Ein Schwerpunkt des jungen Kultursommers Mittelhessen ist abermals die Wetterau. Vor allem die Gemeinde Wölfersheim bringt im Rahmen des jungen Kultursommers ein breites Angebot, das noch um zusätzliche Veranstaltungen ergänzt wird. Die künftigen Angebote in der Wetterau haben jetzt Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch, der Wölfersheimer Bürgermeister Rouven Kötter und Michael Elsaß vom Vorstand des Kultursommers Mittelhessen vorgestellt.


Der Kinderkultursommer in Wölfersheim läuft, anders als in den
übrigen Kommunen des Wetteraukreises, bereits seit einigen Wochen. Es
fanden bereits zwei Lesungen für Kinder unter dem Motto „Lesen an
ungewöhnlichen Orten“, ein Theaterstück mit dem Theater Geist aus Berlin
und eine Kinderlieder-Show mit Martin Pfeiffer statt. Doch die nächsten
Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem jungen Kultursommer stehen
bereits vor der Tür. Am 6. Juni geht man in Wölfersheim mit einem
improvisierten Puppentheater für Kinder komplett neue Wege. Es geht
dabei um Piraten. Das ist aber auch das Einzige, was hier feststeht. Den
Rest der Geschichte können die Kinder bestimmen und sogar selbst
entsprechende Requisiten wie Schätze oder Fernrohr von zu Hause
mitbringen. Am Mittwoch, dem 14. Juni, im Dorfgemeinschaftshaus Melbach
geht es weiter. Dann lädt das Theater „Die Roten Finger“ Kinder ab vier
Jahren zu den Abenteuern der Musikpiraten ein. Dabei will die kleine
Locke ein Bild der Musikpiraten werden, muss aber erst einmal putzen und
auf der quietschenden Geige üben. Als die Musikpiraten nach einem Sturm
auf einer Insel gefangen werden, soll Locke sie mit ihrer Geige
freispielen, mit Piratenliedern und neu arrangierter Musik von Mozart,
Vivaldi, Wagner und anderen.



Das gleiche Stück gibt es noch einmal zu sehen am 16. August, 16:00 Uhr, im Zirkuszelt auf der Seewiese in Friedberg.



Das Spielraumfigurentheater bringt das Stück „Die Steinsuppe“, eine
wunderbare Geschichte über das Teilen und wie man mit Vorurteilen
umgeht, für Kinder von drei bis zehn Jahren gleich dreimal in die
Wetterau. Am Dienstag, dem 27. Juni, wird das Stück um 9:00 Uhr, um
10:30 Uhr und um 15:30 Uhr im Badehaus zwei in Bad Nauheim aufgeführt,
am 2. August um 17:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Melbach und am 10.
August im Zirkuszelt auf der Friedberger Seewiese.



Singen kann jeder, vor allem bei der Kinderliedershow mit Martin
Pfeiffer, der klassisches Kinderliedergut und moderne Kinderschlager
präsentiert. In der vergangenen Woche war er bereits in Wölfersheim zu
Gast, wird aber auch am Montag, dem 21. August, 15:00 Uhr, im Zirkuszelt
auf der Seewiese in Friedberg und am Dienstag, dem 22. August, um 10:30
Uhr und um 15:30 Uhr im Badehaus zwei in Bad Nauheim zu sehen sein.



Am 21. Juni bringt das „Buchfink-Theater“ das Stück „Ferdinand im
Müll“ für Kinder von fünf bis 12 Jahren in das Dorfgemeinschaftshaus
Melbach. In dem Stück geht es um Armut und Reichtum, Freundschaft,
Außenseiter und was wirklich zählt. Das Stück hat den ersten Preis der
Kinderjury beim Amberger Kindertheaterfestival 2014 gewonnen.



Am 5. Juli wird ein musikalischer Leckerbissen geboten. „Peter und
der Wolf“, das Stück mit der Musik von Sergej Prokofjew wird vom Theater
„Laku Paka“ erzählt. Da es sich um ein Schattentheater handelt findet
die Veranstaltung im Keller der Södeler Turnhalle statt.



Das Programm des Kultursommers Mittelhessen wird in Wölfersheim noch
um weitere Veranstaltungen ergänzt. In Zusammenarbeit mit BUNTerLEBEN
und Hinnerbäcker als Premium Kultursponsor der Gemeinde wird am 6.
September eine weitere Lesung für Kinder geboten. Der Eintritt dazu ist
kostenfrei. Zusätzlich findet im Rahmen des Wölfersheimer Kinosommers am
10. August wieder ein Familienabend statt, an dem ein Film für Kinder
und Jugendliche gezeigt wird. „Das Programm im Wetteraukreis ist
beeindruckend. Ich freue mich, dass wir durch die Förderung des
Mittelhessischen Kultursommers so viele Angebote für Kinder und
Jugendliche in die Wetterau holen konnten“, sagte Kreisbeigeordnete
Stephanie Becker-Bösch. Besonders begeistert zeigte sie sich auch von
den verhältnismäßig günstigen Eintrittspreisen der Gemeinde und den
kostenlosen Lesungen für Kinder. „Damit ist es auch Eltern mit
geringerem Einkommen möglich die Veranstaltungen zu besuchen.“
Bürgermeister Rouven Kötter dankte Michael Elsaß stellvertretend für den
Vorstand des Kultursommers Mittelhessen. „Der Kultursommer Mittelhessen
bietet uns attraktive Möglichkeiten, unsere kulturellen Angebote zu
erweitern. Die gezielte, aber zugleich unbürokratische Förderung
ermöglicht uns ein Kinderkulturprogramm, das qualitativ enorm ist und
das wir alleine nicht hätten auf die Beine stellen können. Durch die
Zusammenarbeit mit unseren lokalen Sponsoren können wir das Programm
noch erweitern und günstigere Konditionen bieten,“ zeigt sich der
Wölfersheimer Rathauschef begeistert.



Tickets für alle Veranstaltungen in Wölfersheim gibt es online unter
www.woelfersheim.de, im Bürgerbüro der Gemeinde, bei Schreibwaren
Leschhorn-Leonhardt und im Ticketshop Friedberg. Dort ist auch das
Programmheft mit allen Wölfersheimer Veranstaltungen erhältlich. Das
Programm für den Mittelhessischen Kultursommer und den Jungen
Kultursommer Mittelhessen gibt es in den Räumen der Kreisverwaltung und
den Rathäusern in der Wetterau oder im Internet unter:



www.kultursommermittelhessen.

 



Bildunterschrift: vl Bürgermeister Rouven Kötter, Michael Elsaß und Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch

 




 
Suche
Gemeinde Wölfersheim
Hauptstraße 60
61200 Wölfersheim
Telefon: +49 6036 9737 -0
Telefax: +49 6036 9737 -37 

Öffnungszeiten

Impressum